Saison-Gärtnerin Cornelia Brühl ist nach der ersten Saison in Sannmanns Biogärten begeistert und macht 2016 weiter. Sie hat uns - wie viele andere Saison-GärtnerInnen - geschrieben, was ihr besonders viel Spaß gemacht hat:

Die Gemeinschaftskräuter; die Idylle sonntags morgens um halb 7 auf Hof Eggers; der Wechsel der Jahreszeiten auf dem Acker; das Ernten!; das Klönschnacken mit den anderen Gärtnern, den netten; das ständige Dazu-Lernen; das befriedigende Gefühl, etwas Gesundes und Sinnvolles zu tun!

Cornelia Brühl

Weitere Kundenstimmen zum ersten Gartenjahr 2015 in Sannmanns Biogärten auf Hof Eggers:

Ich danke Euch, für Eure professionelle Ausarbeitung jeder E-Mail und den Anregungen auf dem Feld! Das war wirklich toll und sehr lehrreich. Ich glaube, ich habe noch nie so viel Gemüse gegessen :-) Ganz liebe Grüße aus der Innenstadt Hamburgs.

Anna aus der »stadtoase«

Ohne viel Vorerfahrung, nur mit der Liebe zum Demeter-Gedanken hat mir das Fleckchen Erde einen Kindheitswunsch erfüllt: So viele Gemüsesorten wachsen zu sehen - eine ganze Saison lang. Und damit nicht allein zu sein. Fragen zu können, zu dürfen... Alles in allem Note eins. Für Euch alle.

Antje Heim

Nun ist mein erstes Gemüsegartenjahr zu Ende und es ist allerhöchste Zeit Euch ganz herzlich zu danken! Ich werde Eure Gemüsepost und die Gespräche vermissen – durch Euch konnte ich mein erstes Gemüsejahr gut überstehen und viel lernen. Ohne jegliche gärtnerische Erfahrung begann meine Zeit als Gemüsegärtnerin. Ich war überrascht und sehr beeindruckt von der sehr reichlichen Ernte sowie dem Erfolg in meinem gärtnerischen Handeln. Nicht zu sprechen von dem befriedigenden Gefühl nach getaner Arbeit auf mein Feld zu schauen und heimzufahren. Ganz zu schweigen von den vielen Gesprächen mit den anderen Gemüsegärtnern, in dem Rezepte und Erfahrungen ausgetauscht wurden – es war herrlich! Kurz ich möchte ›meinen Gemüsegarten‹ nicht missen und freue mich schon auf das nächste Jahr!

Sabine Lütten-Mücke

Als ich im Mai meine Mietparzelle übernommen hatte, konnte ich mir kaum vorstellen, dass aus diesen kleinen Pflänzchen auf dem Acker wirklich anständiges Gemüse werden wird. Doch meine Ernte übertraf meine Erwartungen weit: Bestimmt habe ich ca. 50 Zucchini ernten können, die ich in sämtlichen Zuständen verköstigt habe: als Zucchinikuchen, Gemüsepfanne, Suppe, süß-sauer eingeweckt und als Auflauf. Dadurch, dass immer neues Gemüse reif wurde, hat sich mein Rezepte-Repertoire unglaublich erweitert. Meine Familie und mein Freundeskreis war auch engagiert mit dabei. So hieß es bei uns ganz oft: Bis nachher auf dem Acker, wo wir uns zum Plausch, zum Ernten und zum Genießen des Hofes getroffen haben. Mittlerweile ist ein Teil des Gemüses im Keller eingelagert, die Riesen-Zucchini halten länger als gedacht. Vier Dosen mit Kräutertee stehen für den Winter zur Verfügung. Sehr hilfreich war auf jeden Fall die wöchentliche Gemüsepost und die gärtnerische Betreuung auf dem Acker! Danke für das tolle Projekt.

Christine Scharnberg

Als erstes möchten wir euch ein großes Lob aussprechen. Eigentlich lief alles super ab. Tolle Gemeinschaftstage, ausreichend Gartengeräte und Equipment, die Bewässerung hat funktioniert, und es gab sogar Gemeinschaftsbeete. Super! Und das in der ersten Saison. Respekt und vielen Dank dafür. Hat wirklich Spaß gemacht.

Dennis Gohl

Ich freue mich sehr auf die nächste Saison, es war ein tolles Gefühl, das so frische und leckere Gemüse zu ernten und zu genießen. Spannend waren einige Riesenernten. Möhre: 250 g, Rotkohl: 3,5 kg, Kohlrabi: 950 g ... und immer noch zart.

Birgit Kosyna

Insgesamt hat es uns sehr gut gefallen und wir sind 2016 gerne wieder dabei. Wir haben Gemüsen für uns entdeckt, die wir bisher nicht gegessen haben, z. B. Spitzkohl und Rauke, lecker lecker! Auch die Kinder fanden es großartig. Die Gemüsepost war sehr hilfreich! Vielen Dank!

Familie Schiemann

Moin, liebe Andreas, danke Euch beiden und allen anderen Projektbeteiligten für die tolle Idee, Umsetzung dieses Projektes, Begleitung vor Ort und per E-Mail ... diese war oft hilfreich und sehr informativ! Eine tolle und berührende Erfahrung durften wir mit und in der Schöpfung machen!

Ruthild Giesen und Juliane Niemeyer

Liebe Andreas und liebe Leute vom Sannmann Team, schon lange wollte ich mich bei Euch sehr herzlich für die tolle ›Gemüsepost‹ bedanken. Da ist wirklich alles drin, was man als Anfänger so braucht: von der prima Beratung im Umgang mit Wachstum, Ernte und Schädlingen bis zum Motivieren und Mut machen bei Widrigkeiten. Allerdings möchte ich Euch auch sagen, dass mir der Gemüsesegen über den Kopf wächst. Ich schaffe es nicht, alles Gemüse zu essen und zu verwerten (wir sind nur zu zweit). Ich würde gern im nächsten Jahr eine Parzelle mit jemandem teilen und überlege, wie ich das hinkriege.

Christine Dammann