Beginn der Gartensaison in Sannmanns Biogärten

Liebe Parzellen-Mieter, liebe Gemüse-Fans,
die Gemüsesaison 2022 in Sannmanns Biogärten startet ab Samstag, den 14. Mai 2022.

Was passiert gerade in den Biogärten?

Derzeit sind wir auf Hochtouren am Vorbereiten, der Boden in den Biogärten ist bereitet und wir warten jetzt auf ein paar trockene und warme Tage, um die ersten Pflanzen und das erste Saatgut einzubringen. Bis zur Eröffnung werden wir eure Parzellen bepflanzt haben, ihr findet den aktuellen Pflanzplan in der Anlage. Auch alles andere wird gereinigt und vorbereitet.

Wie wird die Eröffnung gestaltet?

Am Samstag, den 14.05.22 wollen wir mit euch in die neue Gartensaison starten. In der Zeit von 11-13 Uhr erwarten wir zunächst alle „Gartenneulinge“, also alle, die zum ersten Mal einen Gemüsegarten bei uns gepachtet haben! Wir gehen mit euch zu eurer Parzelle, ihr erhaltet euer Starterpaket mit Tomaten, Kürbis und Zucchini und wir zeigen euch alles, was ihr für die ersten Tage wissen müsst.

In der Zeit ab 13.30 Uhr erwarten wir alle „Altgärtner*innen“, also alle, die bereits einen Gemüsegarten bei uns hatten. Auch ihr werdet eingewiesen, erhaltet euer Starterpaket und wir zeigen euch, was alles neu ist.

Am Sonntag, den 15.05.22 ist die Gartenberatung auch von 11-14 Uhr vor Ort, für alle diejenigen, die ihr Zeitfenster am Samstag nicht wahrnehmen können.

Für Fragen rund um die Biogärten und den Saisonstart stehen wir euch schon jetzt unter beratung@sannmanns-biogaerten.de zur Verfügung.

Was braucht ihr zum Saisonstart?

Allen Gartenneulingen, und auch allen anderen zur Auffrischung, empfehlen wir die Lektüre des „Garten 1x1“. Unter dem Titel „Pflanzen, pflegen und ernten“ erfahrt ihr alles Wissenswerte über die Arbeit in eurem Biogarten. Ihr könnt euch das pdf-Dokument auch gerne herunterladen, dann habt ihr es immer dabei.



Für die ersten Arbeiten in den Gärten braucht ihr ein Paar Arbeitshandschuhe, eine kleine Pflanzschaufel, eine kleine Hacke und ein kleines Küchenmesser oder ein Taschenmesser. Auch eine Klappkiste oder ein kleiner Korb für den Transport eurer Jungpflanzen ist ganz praktisch.

Neu ist in diesem Jahr ein Pfandsystem für Eimer. Gegen ein Pfand von 5 Euro kann für jede Parzelle ein Eimer ausgeliehen werden. Wenn der Eimer am Saisonende zurückgegeben wird, wird das Pfand zurückgezahlt. Selbstverständlich könnt ihr euch auch selbst einen Eimer besorgen, im Baumarkt, bei Budni o.ä.

Große Hacken, Spaten, Gießkannen und Schubkarren stehen euch wie gewohnt zur Verfügung.

Am Starttag verkaufen wir auch wieder die Kulturschutznetze, die zum Schutz vor Schädlingen über die Beetreihen von Kohl bis Zwiebeln gelegt werden sollten. Die Netze kosten nach wie vor 25 Euro. Auch hier könnt ihr euch natürlich selbst ein Netz besorgen. Achtet darauf, dass es auch Fliegen abhält.

Alles, was ihr im Verlauf der Saison sonst noch benötigt, erfahrt ihr in der nächsten Gemüsepost.

Denkt daran, euch auch etwas zu trinken mitzunehmen und eventuell einen kleinen Müllbeutel. Das Wasser in den Gärten ist kein Trinkwasser und es gibt in den Gärten auch keine Mülleimer.